IMG_3714mittel.jpg
IMG_4278mittel.jpg
IMG_4282mittel.jpg
DSCN0072klein.jpg
DSCN0041klein.jpg
end_bearbeitet-2klein.jpg
IMG_3713mittel.jpg

Die Galerie Katharina wurde im Jahr 2012 nach einigen Metamorphosen offiziell eröffnet und beherbergt nun saisonal Ausstellungen, initiiert bedingt durch den sommerlich nutzbaren Raum Kunstveranstaltungen im Freien und den mittlerweile zur Tradition avancierten Punsch in der Adventzeit.

Struktural erinnert das Gebäude an ein Bauernhäuschen bei dem auch beim Umbau ursprüngliche Elemente beibehalten wurden. Eine in das urwüchsige Haus integrierte alte Bauerndecke unterbricht seit jeher die Stockwerke und prangt nach wie vor im Hauptraum überkopf.

Die Ausstellung "De cons Truc tion Re" (2013) hatte das Bauwerk selbst als thematischen Mittelpunkt und beschrieb in einer bildnerischen Objektbiographie Aufbau, Nutzung, Funktions- und Sinnprojektionen der Erscheinung im Kontext gesellschaftlicher Relevanz.

Die unmittelbare Nutzung können Besucher nun von Mai bis Oktober erleben.